Referenzen

Debby, Leichtathletik

Vor zwei Jahren kam ich mit Hüftproblemen zu Francesca Brenni in die Physiotherapie. Ich war Leistungssportlerin in der Leichtathletik. Als Hürdenläuferin war ich immer sehr beweglich, doch während des Wintertrainings konnte ich plötzlich mein Nachziehbein nicht mehr im Rechtenwinkel hochheben. Der Grund dafür war eine Fehlstellung der Füße während des Rennens. Dazu kamen anatomische Probleme im Hüftgelenk. Seit damals bin ich nicht mehr Hürden gelaufen. Francesca gab mir das Versprechen, dass ich wieder Sport machen werde. Dank gezielten Übungen und Akupunktur sind die Schmerzen in Knien, Hüften und Füssen weg und die Fehlstellung deutlich verbessert. Dank ihrer Überzeugung und großer Hilfe konnte ich am Gymnasium das Ergänzungsfach Sport belegen und habe die Sportaufnahmeprüfungen für die Uni bestanden. Sie hat mir beigebracht, auf meinen Körper zu hören, der nach vielen Verletzungen mir verständlich gemacht hat, dass der Leistungssport nichts für mich ist. Ich kann nun meine größte Leidenschaft zu meinem Beruf machen und dafür bin ich ihr dankbar. Sie war immer sehr einfühlsam und verständnisvoll, dazu brachte sie mich mit ihrem Tessiner Charme und ihren Skizzenkünsten zum Lachen, auch wenn mir wegen meiner Verletzung nicht zum Lachen war. Vielen Dank Francesca, dass du heute noch mit Rat zur Seite stehst und mir die Freude am Sport wiedergegeben hast.

Luca, Leichtathletik

Als ich nach 3 Operationen (Rücken und Hüfte) innerhalb 3/4 Jahren zu Francesca kam, war mein Ziel nur noch, irgendwann gut durch den Alltag zu kommen. Nun, nach einem halben Jahr in Behandlung kann ich ohne große Schwierigkeiten eine 100% Arbeitswoche absolvieren und am Wochenende bleibt genügend Kraft meiner Freizeit nachzugehen.

Francesca hat mich mental und körperlich so gut unterstützt und auf Vordermann gebracht, sodass ich wahrscheinlich in etwa einem weiteren halben Jahr den Leistungssport wiederaufnehmen kann. Sie selbst ist extrem motiviert und fachlich kompetent, was einem hilft, selbst die Motivation wiederzuerlangen. Schließlich bin ich sehr gerne bei ihr in die Behandlung gegangen und werde sie sicherlich weiterempfehlen!

Andreas, Orientierungsläufer

Als junger Spitzensportler im Laufbereich hatte ich immer wieder Probleme mit meinen Knien und konnte so nicht die gewünschten Trainingsumfänge erreichen bzw. war oft verletzt. Bei jeder neuen Überlastungserscheinung versuchte ich mein Glück bei einer neuen Physio war aber nie zufrieden. Niemand verstand meine Probleme wirklich oder nahm mich als Patient ernst. Bis ich zu Francesca kam! Sie erklärte mir die Problematik mit meiner Beinachsenhaltung und dass ich da permanent daran arbeiten muss, damit ich voll Spitzensport betreiben kann. Dank Francesca konnte ich meine Knieprobleme in den Griff bekommen, die Trainingsumfänge deutlich steigern und so in die erweitere Weltspitze im Orientierungslauf vorstossen. Deshalb gibt es seither nur noch eine Physio, zu der ich mit meinen Problemen gehe: Francesca. Vielen Dank!

Claudio, Fußball Schiedsrichter

Nach einem Fußballunfall (hinteres Kreuzband gerissen) versuchte ich die Stabilität mittels gezieltem Muskelaufbau wieder hin zu kriegen. Nach 6 Monaten Aufbau und keiner akzeptablen Zufriedenheit entschied ich mich für die Operation. Ich wollte nur die Besten an mein Knie ranlassen. Denn meine Ziele waren hoch hochgesteckt. Ich wollte ja für meine 50 Jahre nicht ohne Sport weiterleben. Kurz vor der Operation entschied ich mich zur besten Sport Physiotherapeutin zu wechseln. Nur so hatte ich die Gewissheit mit der besten Aussicht auf Erfolg. Francesca kannte meinen Status Quo und erfuhr meine hochgesteckten Ziele. Um solche Ziele zu erreichen, braucht es den besten Arzt, die beste Physio und den eisernen Willen des Patienten. Ohne Francesca wäre ich nie dorthin gekommen wo ich jetzt bin. Mit pickelhartem Training und Aufbau, dem profunden Wissen von Francesca über den Bewegungsapparat des Menschen, verhalf Sie mir zur maximal möglichen Bewegungsfreiheit des Knie wiederherzustellen und dies in einer kürzeren Rekonvaleszenzzeit als vorgegeben. Francesca hat immer das Wohl des Patienten vor Augen. Ihre gewinnende Art dem Patienten in einer einfachen Sprache ihr Schaffen mitzuteilen hilft zu einer sehr guten Verständigung zwischen Physio und Patient. Ihr fachmännisches Wissen in der Isokinetik gaben mir nach dem Test Feedback zu meinem Kraftaufbau und dessen Fortschritt. Ich bin der festen Überzeugung, ohne den Wechsel zu Francesca hätte ich nicht den gewünschten Erfolg einfahren können. Sie wusste immer genau wann mich zu bremsen und wann mich zu fordern. Ich verdanke ihr über die 9 Monate Zusammenarbeit eine fortlaufende Hobbysportler-Karriere.

Philipp, Snowboarder

Ich bin Philipp 30 Jahre alt und war beruflich im Spezialtiefbau tätig. Mit 27 Jahre hatte ich einen sehr schweren Arbeitsunfall bei Schweißerarbeiten auf der Baustelle. Ich erlitt Verbrennungen über 88% der gesamten Körperoberfläche.

Sport war und ist immer noch meine größte Leidenschaft vor allem das Snowboarden, und dahin wollte ich um jeden Preis zurück. Wieder zurück zum Wintersport war über meine ganze Genesungszeit mein größtes Ziel!

In der ganzen Genesungszeit ist und gibt mir der Sport ein sehr großer und wichtiger Teil an die Reintegration in den Alltag. Mit ihrer langjährigen sporthphysiotherapeutischen Erfahrung unterstützte und begleitetete mich Francesca auf dem langen und steinigen Weg. Aber nicht nur aus therapeutischer Sicht, auch mental und psychisch unterstützte sie mich bei jedem Schritt. Mit einem Trainingsplan den Francesca mir zusammenstellte gab sie mir eine Struktur für die Tagesplanung nach der Rehabilitation. Ich wurde körperlich gefordert und musste Ziele formulieren, die ich erreichen möchte. Diese Ziele halfen mir neue Situationen außerhalb meiner Wohlfühlzone zu überwinden aufgrund meiner äußerlichen starken Veränderung durch die Narben über den ganzen Körper.

Die Trainingsplanung stärkte mich konditionell in der Kraft, Ausdauer und koordinativ. Mit der großen Unterstützung und Begleitung von Francesca erreichte ich sehr große und wichtige Ziele in der Reintegration in den Alltag. Ich traute mich immer mehr alleine Aktivitäten mit anderen Menschen zu unternehmen und unter Leute zu gehen. Das war ein sehr sehr großer Schritt für mich: mich wieder trauen alleine etwas zu unternehmen ohne dass man einen Schützling und Begleiter an der Seite hat. Es zählt immer noch zu meinen größten Aufgaben dies Tag für Tag zu meistern. Aber durch die große Erfahrung die mir Francesca mit auf den Weg gegeben hat kann ich dies gut überwinden.

Nebst all dieser starken Unterstützung und Begleitung verfolgten wir mein großes Ziel: zurück in den Wintersport. Und dies erreichte ich nach zweieinhalb Jahren Rehabilitation. Francesca begleitete mich am ersten Tag auf dem Schnee und stärkte mich mental und physisch sehr. Ich konnte es kaum glauben dieses große Ziel erreicht zu haben. Und dies verdanke zu einem sehr großen Teil der professionellen und erfahrenen Unterstützung von Francesca Brenni. All diese Erfahrungen die ich durch Francesca kennen gelernt habe, stützen mich auf dem Weg zurück ins Leben und werden mich immer begleiten.